Donnerstag, 8. März 2012

NEU: Da Hong Pao Oolong, Liu An Gua Pian Grüntee, Bamboo-Berry Kräutertee

3 neue Teesorten im Haus vefügbar.


> Da Hong Pao Oolong ( groß roter Robe) Tee <


Da Hong Pao Tee stammt aus Fujian, einer Provinz im südöstlichen China, und wird dort in dem Wuyi Gebirge angebaut.
Es gibt nur noch wenige Da Hong Pao Pflanzen, weshalb die frühjährliche Pflückung jedes Jahr mit einer Zeremonie gefeiert wird.
Wuyi Felsentee ( Da hong pao) verfügt über einzigartige Eigenschaften wie ein reicher Duft von Blumen und einen schier endlosen süßen Nachgeschmack, welche der spezifischen Ökologie im Wuyi-Gebirge und der traditionellen Herstellungstechnik zu verdanken sind. Die traditionelle Herstellung enthält 10 Verfahren, jedes Glied ist unentbehrlich.






















Kräfig ausgebauter Steintee, mit hohem Mineralgehalt und grosser Tasse.  vom Geschmack ist Da Hong Pao vollmundig Tee mit einem süßen Nachgeschmack im Hals vor dem hinteren Teil der Zunge zu spüren ist. Nach ein paar kleinen Gong Fu Tassen, bleibt das angenehme blumiger Duft im Mund verweilen für ein paar gute Minuten. Nicht viele Tee hat die Fähigkeit, dies zu tun.

Diesen Tee kann einige Jahre gelagert weren, gewinnt dabei sogar noch im Charakter. 


















Der Hong Pao Tee riecht mild und rauchig und entfaltet sein Aroma erst nach dem Aufbrühen eindeutig. Er schmeckt blumig und erfrischend mit einem Geschmack nach frischen Mineralien. Seine Farbe ist golden braun.




> Liu An Gua Pian Grüner Tee ( Liu An Melone Samen ) <


In den nördlichen Ausläufen des großen Dabie-Gebirgsmassivs (im Norden der Provinz Anhui) liegt die Bergregion "Qitou Shan". Verwaltungstechnisch gehörte diese Region zur Präfektur Liu An. Heute teilen sich drei Landkreise dieses Gebiet. Auf den Berghängen bis zu einer Höhe von etwa 800 Metern werden Teepflanzen angebaut, aus denen ein berühmter Grüntee, der "Liu An Gua Pian", hergestellt wird. "Gua Pian" bedeutet Sonnenblumenkern und beschreibt das Aussehen des Tees.


















Die Region Liu An war schon in der Tang-Zeit bekannt für ihren Teeanbau. Sogar der große Meister Lu Yu (8. Jh.) erwähnte in seinem Buch die Region Shouzhou (der Name Liu An kam erst viel später) als eine der besten Anbauregionen. Der heute berühmte Liu An Gua Pian entstand aber erst um 1905. Liu An Gua Pian ist eine Ausnahme unter den Grüntees in der Top 10-Liste, er wird nämlich nicht aus Knospen hergestellt, sondern aus den ersten 2 - 3 Blättern der neuen Triebe. Gepflückt wird auch nicht Anfang April, sondern erst ab 24. April.
















Der Aufguss ist nach einer kürzeren Brühzeit (ca. 2 Minuten) hellgolden, nach mittlerer Brühzeit intensiviert sich der Goldton. Im Geschmack dominiert eine fruchtig süße Note: Aprikose. Diese wird durch eine milde Rauchnote  umspielt. Diese gibt dem Tee das gewisse Etwas! Der Tee schmeckt auch nach längerer Brühzeit sehr gut, bittert überhaupt nicht. Ein sehr aromatischer vollmundiger grüner Tee, einer von der fruchtigen Sorte.


























>Bamboo-Berry, Grüntee-/Kräutermischung <
Neu Frühlings-special

Grüntee-Sencha-Komposition mit dem Geschmack nussiger Bambusblätter und fruchtiger Erdbeere, abgerundet mit einem Hauch frischer Pfefferminze.
Zutaten: Tee, Bambusblätter, Aroma, Zitrusscheiben, Pfefferminze, Erdbeerstücke, Sonnenblumenblütenblätter




















Keine Kommentare:

Kommentar posten